Kingpapers



Berichte zu Wertpapieren

Berichte und Meinungen zu einzelnen historischen Wertpapieren, rein subjektiv, möglichst gut recherchiert, aber ohne Gewähr für die Angaben. Neue Beiträge sind von oben nach unten aufgeführt.
Ihr Beitrag ist selbstverständlich willkommen; mailto: kingpapers@hotmail.com


Themenübersicht:
(nach Reihenfolge der Themen, Links weiter unten - scroll)
  • Handelsbank in Lübeck
  • Pfaff Nähmaschinen Kaiserslautern
  • Zoo-Aktien Köln & Zürich
  • LÜBSCH Privat-Brauerei, Lübeck
  • Leifheit AG, Nassau
  • König & Bauer AG, Würzburg
  • Transsibirische Eisenbahn
  • Tulpenmanie in Holland
  • Stanz- und Emaillirwerke vorm. C. Thiel u. Söhne
  • Brauerei zur Walkmühle H. Lück AG
  • Bayerische Zuckerwarenfabrik, München / Bonner Industrie-Ges.m.b.H.
  • Maschinenfabrik BETH AG
  • Gebr. Goedhart AG / Schantung-Handels AG
  • Industrie und Kultur Verein ('Fohlenhof'), Nürnberg
  • Panama-Kanal und das Finanzdesaster
  • Maritima, Schiffspapiere, Reedereien
  • Kanal v. Korinth, Suezkanal, Eurotunnel 1892
  • Bürger Ressource Hof 1804




Suchliste: HWP-Sammler suchen Wertpapiere - klick hier.




- - - - - - - - -


Neue Papiere: Handelsbank in Lübeck

Unser Wertpapier-'Trüffelsucher' ist wieder fündig geworden. Gleich drei neue DM-Wertpapiere einer früheren Regionalbank. Einzeln nach unserer Schätzung als Neuwertpapiere gehandelt, alle drei zusammen sind für DM-Sammler ein reizvolles Komplettstylum. Tja, Glück muss man wohl haben.





- - - - - - - - -


Pfaff Nähmaschinen Kaiserslautern:

Eine Übersicht über die Geschichte dieses Unternehmens, beginnend im Jahr 1862 mit der ersten Nähmaschine des Firmengründers Georg Michael Pfaff.





- - - - - - - - -


Kölner Zoo-Aktie: Hilfe & Beteiligung



Und hier der Zoo Zürich und seine Aktien:



Interessenten klicken bitte auf das Bild.




- - - - - - - - -


An dieser Brauerei war Heinz Rühmann beteiligt:

Manche HWP-Sammler erinnern uns an Schweine - nämlich die Trüffelschweine, immer auf der Suche nach Delikatessen und Seltenheiten. Der Lübecker Andreas Hardt gehört dazu, er treibt immer wieder neue Wertpapiere auf, meist mit Story. Hier die Privatbrauerei mit interessanten Beteiligten und witzig-aberwitzigen Beteiligungsbedingungen.





- - - - - - - - -


Liebling der Hausfrauen (und Hausmänner): Leifheit AG, Nassau

Eine tabellarische Firmengeschichte, die die Ausrichtung eines Unternehmens hin zu neuen Aufgaben zeigt. Die ehemalige 'Schmiede' der Haushaltsgeräte hat nun andere Branchen für sich entdeckt.





- - - - - - - - -


Die Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer AG, Würzburg:

Die Geschichte dieses alten Unternehmens hat Josef Hoeller-Peplinski zusammengestellt und mit Bildern der Wertpapiere illustriert. Für den Sammler von Druckthemen und alle mit dem Sammelthema Würzburg ein bekannter Wert. Klicken Sie ruhig einmal in den Bericht hinein.





- - - - - - - - -


Die TRANS-SIB Transsibirische Eisenbahn:

Beim Surfen gefunden: Eine Top-Internetseite über die umfangreiche Geschichte der Transsibirischen Eisenbahn, umfangreich und für den Eisenbahn-Sammler eine Quelle der Freude. Empfehlenswert.





- - - - - - - - -


Die Tulpenmanie in Holland:

Ein netter und umfassender Beitrag zu der höllandischen Tulpenmanie und dem Platzen der damals ungeheuren "Bubble" um eine Allerweltspflanze, die ehemals Bettler zu Millionären und gleichermassen Millionäre zu Bettlern gemacht hat. Wir verlinken auf die Geschichte.




- - - - - - - - -


Nicht katalogisiert: Stanz- und Emaillirwerke vorm. C. Thiel u. Söhne 1929:

Kingpapers.de bietet gerne die Möglichkeit im Markt nicht bekannte und vielleicht sogar einmalige Papiere vorzustellen. - Hier eine bisher (Februar 2002) unbekannte Emission der Stanz- und Emaillirwerke vorm. Carl Thiel u. Söhne, 100 RM, ausgegeben zu Lübeck 20.12.1929. Emissionen dieser Gesellschaft waren bislang nicht bekannt. Im BARoV-Bestand enthalten.

Die 1887 gegründete Gesellschaft erlebte mit der Übernahme der Bierfassautomaten-Produktion des Drägerwerks eine ganz erhebliche Steigerung in allen Belangen und wurde nur wenige Jahre danach (1899) in eine AG umgewandelt. Dabei begann es garnicht so hoffnungsfroh: Der von Dräger konstruierte Entwurf der Kohlensäure-Schankanlage liess Heinrich Thiel nach etlichen Bieren etwas boshaft formulieren: 'Das Ding sieht aus wie ein unnennbarer Eimer !' - Hintergrund: Das Jungfernfass war ein 10-Liter-Behälter gleich einem Eimer, innen versehen mit einem 5-Liter-Gefäss (darin Bier, aussen herum die Kohlensäure).

Selbst Heinrich Dräger sieht die Rohkonstruktion als gewagt. Im Ergebnis muss den Herren das Bier besonders geschmeckt haben; denn Dräger erwähnt gerade diese Tatsache wiederholt. Wie sagte damals der Chinese: 'Ohne Thiel kein Biel ...'




- - - - - - - - -


Nicht katalogisiert: Brauerei zur Walkmühle H. Lück AG 1966:

Kingpapers.de bietet gerne die Möglichkeit im Markt nicht bekannte und vielleicht sogar einmalige Papiere vorzustellen. - Hier eine bisher (Februar 2002) unbekannte Emission der Brauerei zur Walkmühle H. Lück AG, 1.000 DM, ausgegeben zu Lübeck im Januar 1966. Auffällig ein sehr starkes Wasserzeichen "G & D" (Giesecke u. Devrient), das sogar beim liegenden Papier sichtbar ist.
Von dieser späterhin übernommenen Brauerei sind nach den Standardkatalogen nur bekannt eine Ausgabe aus 1941 zu 100 DM und zwei Ausgaben aus 1950 (100 DM und 1.000 DM Nennwert).




- - - - - - - - -


Nie gehört ? Bayerische Zuckerwarenfabrik, München:

Lange Zeit eine Beteiligungsgesellschaft der (nie gehört ?) Bonner Industrie Gesellschaft. Die Zuckergesellschaften sind allgemein bekannt, diese eigentlich nicht. Wir haben Dokumente gesehen, die den Sammler dieser Branche begeistern.




- - - - - - - - -


Nicht katalogisiert: Maschinenfabrik BETH AG 1952:

Kingpapers.de bietet gerne die Möglichkeit im Markt nicht bekannte und vielleicht sogar einmalige Papiere vorzustellen. - Hier eine bisher (Stand: Februar 2002) unbekannte Emission der Maschinenfabrik BETH AG, 100 DM, ausgegeben zu Lübeck im April 1952. Nach den Standardkatalogen ist zu der Gesellschaft bislang nichts bekannt.




- - - - - - - - -


Das Preisrennen beim neuen Papier:

Davon träumen wir alle: Da meldet sich einer, der keine Ahnung hat von historischen Wertpapieren. Und er bietet ein Papier an, das in keinem Katalog zu finden ist. HWP-Sammler Andreas Hardt ist das passiert - und was dann geschah ...




- - - - - - - - -


Fohlenhof Nürnberg - wird die Ware knapp ?

Ein Klassiker, der Buchtitel schmückt und gerne als Beispiel für eine interessante Aktie unseres Sammelgebiets genommen wird: Die sog. Fohlenhof Nürnberg von 1832. Wird die Ware da allmählich knapp ?




- - - - - - - - -


Panama-Kanal, das Finanzchaos:

Der HWP-Sachverständige Hans-Georg Glasemann hat sich des damaligen Bau- und Finanzskandals des Graf Ferdinand de Lesseps angenommen, der sein Wirken aus der Zeit des Suez-Kanals hier nicht wiederholen konnte. Eine wundervolle optische und textliche Zusammenstellung.


- - - - - - - - -


Wertpapiere für Maritima-Sammler:

Als langjähriger Sammler hat Dieter Engel Spass an seinen Wertpapieren. das ist seiner Homepage problemlos anzumerken. Informationen zu Schiffspapieren, Reedereien und mehr hat er liebevoll zusammengetragen und aufgearbeitet. Zur Zeit erfasst seine Liste Arbeiten u.a. zu folgenden Gesellschaften:

Bremen:
Atlas Levante-Linie AG, Atlas-Werke AG, Bremen-Mindener Schiffahrt AG, Dampfschiffahrts-Gesellschaft 'Neptun', Deutsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft 'Hansa', Deutsche Schiff- und Maschinenbau AG, 'Globus' Reederei AG, Hermann Kimme KGaA, Schiffbau-Gesellschaft Unterweser AG, Schleppschiffahrtsgesellschaft Unterweser, Übersee-Reederei-AG.

Hamburg:
Adler Rhederei AG, Deutsche Levante-Linie AG, Deutsche Ost-Afrika Linie, Deutsche Werft AG, Emder Reederei AG, Hugo Stinnes Reederei AG, Mercur Rhederei- und Handels-AG, Norddeutsche Union Werke AG, Nordische Schiffahrts AG, Oldenburg-Portugiesische Dampfschiffs-Rhederei (auch Oldenburg), Polaris Reederei AG, Rhederei-AG Oceana, Schiffswerft und Maschinenfabrik (vorm. Janssen & Schmilinsky) AG, Thingvalla Commerz- und Schiffahrts-AG, Woermann-Linie AG.

Sonstige:
Actien-Gesellschaft "Neptun" Schiffswerft und Maschinenfabrik (Rostock), Dampfschiffahrts-Gesellschaft für den Nieder- und Mittel-Rhein (Düsseldorf), Elsflether Werft (Elsfleth), Emder Dampferkompagnie AG (Emden), Flensburg-Ekensunder Dampfschiffs-Gesellschaft (Flensburg), Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft (Flensburg), 'Midgard' Deutsche Seeverkehrs-AG (Nordenham), Nordische Küsten-Reederei AG (Cuxhaven), 'Nordseewerke' Emder Werft und Dock AG (Emden), Jade-Seebäderdienst AG (Wilhelmshaven) Nüscke & Co. Schiffswerft, Kesselschmiede und Maschinenbau-Anstalt, A.-G. (Stettin), Preussisch Rheinische Dampfschiffahrt (Köln), Stettiner Dampfer-Compagnie AG (Stettin), Stettiner Maschinenbau vorm. Möller & Holberg (Stettin), Stettiner Oderwerke AG (Stettin), Swinemünder Dampfschiffahrtgesellschaft (Swinemünde), Tönninger Dampfschiffahrtsgesellschaft (Tönninge), Vereinte Weser-Dampfschifffahrt (Hameln), Werft- und Handels-AG Holtenau (Kiel).




- - - - - - - - -


Kanal v. Korinth, Suezkanal, Eurotunnel 1892
und mehr ...

Ein Sammelgebiet, das im Internet unter nonvaleurs.de abgehandelt wird. Im weiteren: Panama-Eisenbahn und 'Blaue Kohle' (Société Internationale pour l`Exploitation Industrielle de la Houille Bleue). Hier der Info-Link:




- - - - - - - - -

Selten oder rar ... das Beispiel Hof 1804:

Letztens bei ebay im Internet-Forum für HWP-Sammler: Die Uralt-Aktie der BÜRGER-RESSOURCE-GES. HOF von 1804 geht für 505 Euro (ca. 988 DM) an den Meistbietenden. Und das bei Katalogpreis 6.000 DM im Suppes und GET-Schwankungsangabe von 1.642 bis 7.026 DM, durchschnittlich also weit über 2.000 DM ... Ein Aufschrei - was ist selten oder rar ? Kann man sich auf garnichts mehr verlassen.







Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben ausschliesslich die Tatsachenbehauptungen und die Meinung des Verfassers wieder, nicht die der Domainbetreiber.
Sämtliche Beiträge sind von uns nach bestem Wissen und Gewissen aufgenommen worden. Trotzdem möchten wir keine Haftung eingehen, was Sie sicher verstehen. Deshalb alles ohne Gewähr.

Keine Haftung für eingesandte Manuskripte; es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Mit Veröffentlichung gehen die Nutzungsrechte an dem Urheberrecht des Autors unwiderruflich auf uns über.





Verantwortlich: Quart Consult GmbH, Mühlensteig 34 a, 23569 Lübeck, GF: Karin Neitzke
        Tel. (0451) 3 07 29 026, Fax. (0451) 3 07 29 028


Soweit diese Seite auf andere Internetseiten verweist oder diese durch einen Link aufzurufen sind, haften wir für die Angaben und Inhalte der anderen Seiten nicht.Insbesondere haben wir eine Prüfung der Inhalte verlinkter Seiten nicht vorgenommen. Deshalb distanzieren wir uns von den Inhalten verlinkter Seiten ausdrücklich.Preisangaben enthalten die uns zuletzt bekannt gewordenen Preise. Wir sind bemüht auf Änderungen schnell zu reagieren. Wenn Ihnen etwas auffällt sind wir für eine Mail dankbar.